Luftwärmepumpen

Luftwärmepumpen zum HeizenLuftwärmepumpen sind eine spezielle Form von Wärmepumpen, die nicht der Erde bzw. dem Grundwasser die Wärme entziehen, sondern der Umgebungsluft. Man unterscheidet zwei Formen von Luftwärmepumpen:
1. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe entzieht der Umgebungsluft über einen Wärmetauscher Wärmeenergie und gibt diese an das Heizungwasser ab.
2. Die Luft-Luft-Wärmepumpe entzieht der Umgebungsluft Wärmeenergie und gibt die Wärme über ein spezielles Lüftungssystem an die Raumluft ab.

Die Vorteile der Luftwärmepumpe gegenüber der Erdwärmepumpe sind die günstigeren Investitionskosten (Erdwärmebohrungen, Erdwärmesonden bzw. Erdwärmekollektoren entfallen) und der geringere Arbeitsaufwand für die Installation. Allerdings hat die Luftwärmepumpe den Nachteil, das sie bei tiefen Aussentemperaturen einen schlechteren Wirkungsgrad als die Erdwärmepumpe besitzt und ihre Jahresarbeitszahl damit niedriger ist.




Anzeige

Was sind Luftwärmepumpen und wie funktionieren diese?

Eine Luftwärmepumpe nutzt die Umgebungsluft um Ihre Wohnung mit warmer Luft zu füllen. Dementsprechend werden Heizkosten verringert, da nicht aktiv neue Wärme erzeugt werden muss, sondern diese aus der Umgebung gezogen wird. Optimal ist es wenn man die Wärmepumpe mit einem Speicher kombiniert um angesammelte Wärme, dann zu nutzen, wenn Sie benötigt wird. Die Wärmepumpe wird mit Strom angetrieben. In Zahlen heißt das, dass Sie 25% Strom nutzen um 100% Wärme Energie zu benutzen. Das heißt Sie sparen Tag für Tag bares Geld. Die Energie wird aus der Luft genutzt.

Weitere Vorteile einer Luftwärmepumpe?

Neben der einfachen Nutzung und den deutlich geringeren Kosten, die Sie mit solch einer Wärmepumpe haben, sind auch die Installation dieser Anlage sehr einfach. Sie brauchen auch keine Genehmigung um Luftwärmepumpe zu Installieren. Anders sieht es bei Wasserwärmepumpen aus, welche dem Grundwasser Wärme entziehen. Zum Betrieb dieser Wärmepumpen ist in der Regel eine wasserrechtliche Genehmigung notwendig.




Anzeige

Die Funktionsweise von Luftwärmepumpen. Wärme gelangt in durch Umgebungsluft den Speicher. Dort wird Sie einer Flüssigkeit zugegeben die einen sehr niedrigen Siedepunkt hat. Diese Flüssigkeit wird durch den Kreislauf gegeben wo die Wärme an den Wärmespeicher abgegeben wird. Dadurch verflüssigt sich die Kälteflüssigkeit und wird deutlich abgekühlt. Über ein Ventil wird die Kälteflüssigkeit wieder an den Startpunkt verteilt wo der Kreislauf von neuem beginnt.