Kohlenfadenglühlampe

Kohlenfadenglühlampe - FadenglühlampeDie Kohlenfadenglühlampe wurde von dem deutschen Uhrmacher und Optiker Heinrich Goebel erfunden und von Thomas Alva Edison weiter entwickelt und vermarktet. Edison entdeckte auch den glühelektrischen Effekt, der auch als Edison-Effekt bekannt ist. Die Kohlenfadenglühlampe war die erste brauchbare elektrische Glühlampe. In späteren Glühlampen wurden die Kohlefäden durch Wolframdraht ersetzt, der eine viel längere Haltbarkeit besitzt.




Anzeige

Allgemeines zur Kohlenfadenglühlampe

Die Kohlenfadenglühlampe, auch Fadenglühlampe genannt, stellt im geschichtlichen Verlauf der Glühbirnen, die erste elektrische Glühlampe überhaupt dar.
Ursprünglich bekannt war in den 18 – 19. Jahrhundert, das klassische Glaslicht. Die Fadenglühlampe löste nun mit fortschreitender Zeitperiode dieses Beleuchtungsmodell ab.Insbesondere in den 1880er Jahren, war diese Form des Lichtes in sehr vielen privaten Haushalten weit verbreitet. Gleichzeitig markiert die Fadenglühbirne den Beginn des elektrischen Lichtes und damit überhaupt der uns heute bekannten Elektrizität.



Anzeige

Ein kurzer Überblick über die Funktionsweise einer Kohlenfadenglühlampe

Eine Glühlampe, wie wir Sie aus dem Baumarkt kennen, besitzt neben einem elektrischen Leiter, zumeist noch einen sogenannten Schraubsockel und einen äußere durchsichtige Schutzhülle. Eine Glühlampe aus Kohlenfaden, besitzt wie der Name es bereits andeuten lässt, einen zusätzlichen Kohlenfaden. Jener Faden ist, besteht aus Kohle, welcher hier als elektrischer Leiter fungiert.

Grundsätzlich ist eine Kohlenfadenglühbirne nicht so stark in Ihrer Leuchtkraft, wie eine klassische Glühbirne, da diese aufgrund des Kohlenfadens, nur bei geringen Temperaturen betrieben werden kann. Das ausgehende Strahlungsvolumen einer solchen Lampe, liegt grundsätzlich im infrarot – Bereich. Insbesondere zu Dekorationszwecken werden die Lampen Modelle gerne eingesetzt, da Sie zunächst in Ihrer Leuchtkraft minimal sind, jedoch mit zunehmender Zeitdauer eine höhere Leuchtstärke erreichen können.




Anzeige

Die Fadenglühbirne im Vergleich zu einer Energiesparlampe

Grundsätzlich gilt, dass das Montieren einer Energiesparlampe in Ihrem Haushalt die Stromkosten reduzieren würde. Im Vergleich zu einer Fadenglühbirne oder auch einer klassischen Glühbirne, hält eine Energiesparlampe in etwa 10 Mal so lange wie eine herkömmliche Birne.
Beachten müssen Sie allerdings, dass Sie eine Energiesparlampe nicht alle 10 Minuten aus- und wieder einschalten, da diese dann relativ leicht ihre Leuchtkraft verlieren kann.