Kohlekessel

Kohlekessel - KohleheizkesselKohlekessel werden wie der Name schon sagt mit Kohle befeuert. Meistens handelt es sich dabei um Durchbrandkessel, bei denen das Feuer durch die gesamte Brennstofffüllung brennt. Kohlekessel sind wegen der aufwendigen Wartung aus der Mode gekommen. Sowohl das Befüllen des Kohlekessel war sehr aufwendig, als auch die Entsorgung der Asche bereitete Arbeit, so dass sich Öl – und Gasheizungen durchsetzen. Diese Arbeiten werden bei modernen Kohlekesseln automatisiert durchgeführt, so dass der Arbeitsaufwand von einem Kohlekessel mit einem Pelletkessel vergleichbar ist. Trotzdem werden Kohlekessel heute sehr wenig verwendet, wahrscheinlich auch deshalb, weil Kohle zu den fossilen Brennstoffen zählt und damit nicht wie Holzpellets CO2 – neutral verbrennt.

 


Anzeige

Kohlekessel in der Praxis: Vorteile und Nachteile

Kohlekessel sind für die Erzeugung von Wärme durch Verbrennung von Kohle gedacht. Wurde früher noch per Hand also manuell für den Nachschub der Kohle im Kessel gesorgt, erfolgt dies heute mittels einer automatischen Förderung. Der Fortschritt der Technik hat verschiedene Modelle für den vollautomatischen Betrieb der Heizungsanlage und damit auch des Festbrennstoffkessel ermöglicht. Die neue Generation dieser Technik hat es erreicht, dass der Wirkungsgrad auf fast 90 Prozent erhöht werden könnte. Dies ist durch neueste Technik zur automatischen Selbstregulierung der Anlage der gesamten Heizung möglich. Bei der automatischen Bestückung und dem automatischen Betrieb der Anlage werden im Vorfeld verschiedene Daten in das System einprogrammiert. Damit wird zugleich eine umweltschonende Nutzung der Anlage bei gleicher Heizleistung erreicht. Standard ist nach neuestem Stand der Technik die Ansteuerung mehrerer Komponenten der Heizung und eine hohe Zuverlässigkeit der Anlage. Der Kohlekessel erfüllt alle gesetzlichen Vorgaben.

 


Anzeige

Kohlekessel mit automatischer Zufuhr von Brennstoffen

Heizkessel mit automatischer Zufuhr von Brennstoffen ist eine Alternative zu Ölheizungen oder auch Gasheizungen. Für einen sparsamen Betrieb dieser Heizanlage sorgt ein automatisierter Kessel. Diese Festbrennstoffkessel erzeugen Wärme auch über einige Tage hinaus. Neben dieser Automatisierung der Heizanlage, kann der Heizkessel oft auch manuell bedient werden. Ein Heizkessel mit einer automatischen Zufuhr von Brennstoffen arbeitet dank neuester Technik mit einer sehr hoher Effizienz. Durch die meist vollautomatische Beschickung des Ofens mit dem entsprechenden Brennstoff lässt sich die Heizanlage völlig unproblematisch je nach Bedarf an Wärme steuern. Ein manuelles Nachlegen der jeweiligen Brennstoffe entfällt mit dieser Technik. Diese Heizanlagen haben einen hohen Wirkungsgrad und sind zudem noch sehr sparsam. Die Festbrennstoffkessel der neuesten Generation sind umweltschonend und haben dennoch einen hohen Wirkungsgrad.

 


Anzeige