Hackschnitzelheizung

Hackschnitzelheizung, HolzheizungEine Hackschnitzelheizung ist eine Zentralheizungsanlage, die mit zerkleinertem Holz, sogenannten Hackschnitzeln beheizt wird. Die Hackschnitzelheizung und die Pelletheizung arbeiten nach dem selben Funktionsprinzip, nur dass die Hackschnitzel größer bzw. sperriger und unregelmäßig geformt sind. Wegen den sperrigen Hackschnitzel benötigt die Hackschnitzelheizung eine spezielle Förderanlage, die gewährleistet, dass es zu keinen Störungen durch Verstopfung des Förderkanals kommt. Häufig wird die Förderschnecke der Hackschnitzelheizung mit einem Schubboden ausgestattet, der dafür sorgt, das die Hackschnitzel ohne Störung in den Brennraum gelangen. Allerdings kommt es trotzdem oft zu Störungen bei der Brennstoffzufuhr. Hydraulische Fördersysteme arbeiten wesentlich.




Anzeige

Heizkosten sparen und die Umwelt schützen

Eine moderne Holzheizung stellt die ideale Lösung für eine sparsame und zugleich umweltschonende Heizungsanlage dar. Denn das natürliche Material „Holz“ ist nicht nur allgegenwärtig, sondern auch ein nachwachsender Rohstoff.
Aufgrund dieser Tatsache spielt die Holzheizung im Bereich des Umweltschutzes eine sehr bedeutsame Rolle. Ein Beispiel hierfür ist die Hackschnitzelheizung, die aufgrund ihrer zahlreichen Vorzüge auf immer größeres Kaufinteresse stößt.

Hackschnitzelheizung: Simples Prinzip – große Wirkung

Eine Umrüstung von einer gewöhnlichen Gas- bzw. Ölheizung auf eine Hackschnitzelheizung stellt für Fachleute keine große Herausforderung dar. Denn das Prinzip ist durchaus simpel:
Bei solche einer Zentralheizung gibt es einen zentralen Heizkessel von dem aus zahlreiche Heizungsrohre in die gesamte Immobilie verlaufen. Je nach Bedarf kann die Verlegung dieser Rohre ganz individuell gewählt werden, sodass die interne Beheizung nach den persönlichen Bedürfnissen der Bewohner ausgerichtet werden kann. Somit können einzelne Zimmer auch sehr intensiv und bis in den letzten Winkel erwärmt werden.




Anzeige

Die für diese Heizung benötigten Hackschnitzel werden in einem separaten Kessel gelagert von wo aus sie ganz automatisch in den Brennkessel befördert werden. Sobald die Temperatur im Brennraum wieder abnimmt werden die Schnitzel über eine Transportschnecke in den Kessel transportiert.
Hackschnitzel erzeugen besonders schnell eine sehr intensive Wärme, sodass sie sich auch für spontane Heizvorgänge besonders eignen. Zudem ist dieser Brennstoff besonders preisgünstig, was für viele Kunden ein weiteres Argument für solch eine Heizungsanlage darstellt.
Hackschnitzel können mittlerweile sowohl in Fachfirmen wie auch in Baumärkten erworben werden. Dank der großen Nachfrage und der zeitnahen Herstellung aus einfacher Holzspäne (Abfallprodukt vieler Schreinereien und großen Holzfirmen) wird der Preis für diesen Brennstoff auch zukünftig konstant bleiben.

Professionelle Installation vom Fachmann

Damit solch eine Zentralheizung auch einwandfrei und sicher betrieben werden kann darf sie ausschließlich von Fachkräften installiert und gewartet werden. Dank der großen Nachfrage gibt es auch in diesem Bereich mittlerweile Firmen, die sich genau auf diesen Fachbereich spezialisiert haben.




Anzeige