Gasanalyse

Gasanalyse / AbgasanalyseAls Gasanalyse bzw. Abgasanalyse bezeichnet man die Untersuchung der Abgase, die bei einem Verbrennungsprozess entstehen. Eine Gas bzw. Abgasanalyse ist eine sehr wichtige Messung damit Verbrennungsprozesse optimiert werden können, so dass der Wirkungsgrad der entsprechenden Anlage erhöht und der Schadstoffausstoß verringert werden kann. Die Gasanalyse ist ein Teilgebiet der analytischen Chemie. Sie erfolgt mit physikalischen und chemischen Methoden. Sowohl bei der Gasanalyse als auch bei der Abgasanalyse kommen verschiedene Messinstrumente zum Einsatz. Hierzu gehört die Lambda-Sonde, die bei der Abgasanalyse eine zentrale Bedeutung hat. Eine Lamda-Sonde ist in der Lage, den Restsauerstoffgehalt eines Abgases mit dem Sauerstoffgehalt der Luft in der Atmosphäre der Erde zu vergleichen.




Anzeige

Gasanalyse – qualitativ und quantitativ

Die Gasanalyse ist ein komplexer Vorgang, der grundsätzlich unterteilt werden kann in qualitative und quantitative Analysemethoden. Außerdem sind chemische und physikalische Analysemethoden möglich, wobei die Grenzen nicht immer klar gezogen werden können. So vielfältig wie die Methoden und die Ziele der Analyse von Gasen sind, so vielfältig sind die Instrumente, die dabei zum Einsatz kommen. Die Lamda-Sonde ist nur ein Beispiel dafür.

Analyse von Gasen und Gasgemischen

Für viele Analysemethoden ist charakteristisch, dass sie nicht nur für Gase, sondern auch für Gasgemische verwendet werden können.
Qualitative Analysemethoden ermitteln die Art der Bestandteile eines Gasgemisches, während quantitative Analysemethoden klären sollen, welche Bestandteile in einem Gas beziehungsweise in einem Gasgemisch überhaupt vorhanden sind.




Anzeige

Analyse von Gasen und Abgasen – Bedeutung

Gase müssen in regelmäßigen Abständen analysiert werden. Aus den Ergebnissen, die daraus gewonnen worden, lassen sich zentrale Schlüsse für die Praxis ziehen. So kann zum Beispiel durch eine Abgasanalyse geklärt werden, wie stark die Schädigung ist und in welchem Maße sich die einzelnen Bestandteile des Gases von den Bestandteilen der Atmosphärenluft oder von anderen Gasen unterscheiden, die nicht zu den Abgasen gezählt werden. Dies hat Konsequenzen, die unterschiedlich sein können und von den verantwortlichen Personen aufgrund der Ergebnisse und der allgemeinen Richtlinien gezogen werden können.




Anzeige